Die Achsen
Mit zwei verschiedenen Längen und leichten Rohren und Splinten, lassen sich schnell verschiedene, den Bedürfnissen entsprechend, ideale Spurweiten erstellen. Innerorts und als Wandertrolly ist eine schmale Spur sicher angenehmer, während auf weiter Feld und Flur eine breitere Spur mehr Sicherheit bietet. 1 Meter  Breite STVO! Zusätzlich ist es sinnvoll, als zusätzliche Sicherung gegen kippen, Expander vom Biketrolly zu den Gabelenden anzubringen. Alternativ nehme ich den gesamten Biketrolly bei unfahrbaren Zuständen auf den Rücken. Aus diesem Grunde wurde er entwickelt...

Die Achsenden ,müssen jedoch etwas abgedreht werden, um auf das Toleranzmass der Kugellager (19,9 mm)zu kommen.
Für sehr massive Ausführungen und breitere Spurweiten empfehlen wir die Edelstahlachse, oder Aluminiumachse.
Konkurrenzlos leicht ist die Carbonachse mit ca. 62 gramm ... Nur geringfügig schwerer, aber viel günstiger die pultrutierte Carbonachse
Achsenbreite:
Für den Biketrolly verwende ich jetzt nur noch die 800mm Alu- Achse mit Distanzscheiben. Ist nicht so kippelig...
alternativ kann ich mir eine kürzere pultrutierte Carbonachse mitnehmen.




Achsenabschluss:
besser scheint es momentan, nur die Achse mit Schutzkappe zu durchbohren für den geeignetsten Splint...
Wer will, kann den Stellring verwenden, doch der hat einen Imbus...




Alternative Stellring

Splinte nehme ich ...

steht dir etwas sehr im Wege - greif zu Hammer, greif zur Säge! Mit einer Stichsäge, Laubsäge lassen sich leicht an den Biketrolly Teilen Veränderungen bewirken. Jeder wie er kann, oder wie er meint. Holz ist ein überaus freundliches Material, das so kinderleicht zu bearbeiten ist, dass es geradezu einlädt, alles nach seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen, oder zu verändern.

wird das knarren dir zur Qual, rasche Hilfe durch PONAL!